friedlich spielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • friedlich spielen

      hallo leute,
      neuling stellt zur sicherheit nur nochmal ne blöde frage ehe er geld ausgibt.
      es gibt also keine möglichkeit ao solo zu spielen als sammler und crafter , weil man in den hochstufigen gebieten nix sammeln kann ohne umgenietet zu werden. (also nicht sicher solo sammeln kann)

      grüße steschu
    • Hallo,

      grundsätzlich stimmt das.

      Aber man wird nicht immer gleich umgehauen nur weil man in ein hochstufiges Gebiet geht. Es gibt viele Hochstufige Gebiete in denen nicht so viel los it.

      Als Sammler hat man schon gute Möglichkeiten zu entkommen falls Dich dann doch mal einer angreift.

      Und wenn man dann doch mal zum Opfer wird ist das zwar ärgerlich aber nicht wirklich schlimm. Mit einem erfolgreichen Run im schwarzen Gebiet kann ich mir erlauben 4-5 Mal zu sterben. Und normal ist es eher so dass man wenn man aufpasst vllt jedes 10te Mal stirbt.

      Aber grundsätzlich musst Du nicht in die PvP-Gebiete. Du kannst auch in den sicheren Zonen sammeln und Deine Sachen verkaufen und die Sachen kaufen an die du dann nicht ran kommst.

      Versuchs doch einfach mit nem Trial Key

      VG
      Rozik
    • doch, kannst du :)
      du kannst den ganzen tag solo nahezu ohne tode farmen wenn du ein paar vernetzte hirnzellen besitzt und dir nicht gerade 6 finger fehlen. sbi hat das spiel casualisiert wie ich das noch nie erlebt habe.
      natürlich ist alles was du sammelst nahezu nix mehr wert in einem "hardcore" sandbox game in dem alle hardcore elemente das spiel leider verlassen mussten.
      hellgates sind nicht mehr existent und damit fallen auch die preise für alles was du sammelst immer weiter. ganking haben sie ja schon davor erfolgreich eliminiert und was die economy noch halten konnte waren die hellgates. nach den hellgate patches sind auch 80% der steam community gegangen und ich denke nicht dass das ganze außerhalb von steam rosiger aussieht.
      klar, du kannst es dir kaufen, würde ich dir persönlich aber nicht raten.
      warte lieber noch bis sbi endlich aufwacht. mein grüppchen hat ja auch noch die hoffnung irgendwann wieder ein richtiges albion spielen zu dürfen. wir hoffen also mit dir :)
      und wenn nicht.... naja, die nächsten hc sandbox games sind im kommen und vielleicht halten die sich ja an ihre vorsätze.
      das was albion momentan macht ist jedoch keinen cent wert und man muss auch nicht wirtschaft studieren um zu begreifen dass diese so nicht funktioniert. dazu muss man halt auch kein genie sein um zu begreifen dass das ganze game nicht ohne eine funktionierende wirtschaft funktioniert.

      EDIT: also ja, hellgates gibt es schon noch. das ist der ort wo sich leute in gammelgear um die illusion von etwas loot prügeln. kann man aber auch getrost als nicht existent abstempeln.

      wenn du ein softcore themepark game suchst das gern eine hardcore sandbox sein möchte und dich dazu zwingt den einzigen verbleibenden content zu spielen, welcher darin besteht sich mit 150 anderen in einem (dank der geilen optimierung für handys) lagfest des grauens die rübe einzuhauen dann bist du genau richtig. suchst du auch nur im ansatz irgendetwas anderes dann kauf dir ein anderes spiel.

      als vergleich...
      steamcharts.com/app/238960 <------ hier sehen wir ein spiel mit konstantem uptrend. dieses spiel bleibt sich treu und hat langfristig einen konstanten gain an spielern.

      steamcharts.com/app/761890 <------ hier sehen wir ein sterbendes kätchen. das kätzchen kann leider nicht das sein, was das kätzchen sein möchte. es ist gefangen in der illusion es jedem recht machen zu können. das kätzchen möchte zu viele verschiedene existenzen haben aber kann keiner davon gerecht werden. deswegen stirbt das kätzchen langsam :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von CallMeGosu ()

    • CallMeGosu schrieb:

      als vergleich...

      steamcharts.com/app/238960 <------ hier sehen wir ein spiel mit konstantem uptrend. dieses spiel bleibt sich treu und hat langfristig einen konstanten gain an spielern.

      steamcharts.com/app/761890 <------ hier sehen wir ein sterbendes kätchen. das kätzchen kann leider nicht das sein, was das kätzchen sein möchte. es ist gefangen in der illusion es jedem recht machen zu können. das kätzchen möchte zu viele verschiedene existenzen haben aber kann keiner davon gerecht werden. deswegen stirbt das kätzchen langsam :(
      Wait what, in beiden Spielen ist in den ersten Monaten nach Steamlaunch die Spielerzahl auf Steam zurückgegangen (und bei beiden nutzen sehr viele noch den alten Launcher) - genau da sieht man den Vergleich :huh:

      Ich persönlich fand es auch aufregender als es noch gefährlicher war aber die Spieler lernen nun mal irgendwann wie sie optimal spielen um zB Ganks zu entkommen oder einfach zu erkennen welche Kämpfe sie gewinnen können - und man kann's auch übertreiben mit dem schlechtreden ;)
    • Dexter schrieb:

      CallMeGosu schrieb:

      als vergleich...

      steamcharts.com/app/238960 <------ hier sehen wir ein spiel mit konstantem uptrend. dieses spiel bleibt sich treu und hat langfristig einen konstanten gain an spielern.

      steamcharts.com/app/761890 <------ hier sehen wir ein sterbendes kätchen. das kätzchen kann leider nicht das sein, was das kätzchen sein möchte. es ist gefangen in der illusion es jedem recht machen zu können. das kätzchen möchte zu viele verschiedene existenzen haben aber kann keiner davon gerecht werden. deswegen stirbt das kätzchen langsam :(
      Wait what, in beiden Spielen ist in den ersten Monaten nach Steamlaunch die Spielerzahl auf Steam zurückgegangen (und bei beiden nutzen sehr viele noch den alten Launcher) - genau da sieht man den Vergleich :huh:
      Ich persönlich fand es auch aufregender als es noch gefährlicher war aber die Spieler lernen nun mal irgendwann wie sie optimal spielen um zB Ganks zu entkommen oder einfach zu erkennen welche Kämpfe sie gewinnen können - und man kann's auch übertreiben mit dem schlechtreden ;)
      das hat mit den spielern garnix zu tun oder sind die mount cooldowns gekommen durch die epische einsicht der spieler?
      wurden diese durch die überragenden fähigkeiten der spieler automatisch weiter angehoben oder war das am ende doch sbi?
      man kanns auch übertreiben mit dem gutreden :)

      nun, seit dem gepatche richtung super casual merkt mans btw nicht nur an den steam charts. es ist nicht so als hätte ich keine freunde die ich ab und an frage was die playerbase angeht (carleon counter, hellgates etc) und es ist auch nicht so das ich nicht ab und an mal einlogge, mich nach patchnotes erkundige etc.
      man kann nicht leugnen dass das spiel momentan auf einem ganz schlechten weg ist und man kann auch benennen warum.
      der erste casual patch vor dem launch mit den realmgates. ein großer teil sandbox wurde damit zerstört....
      dann der mount patch zum casualisieren. dabei ging dem spiel ebenfals viel flöten. ich war ungelogen gathern mit sachen im wert von einem jahr premium weils mich nicht interessiert hat. man kann in diesem spiel seit diesen patches nicht sterben wenn man nicht grob fahrlässig ist.
      der nächste casualisierungspatch mit den hellgate caps. den ersten fande ich sogar noch ganz gut oder zumindest vertretbar. alle nachfolgenden jedoch nur lächerlich. die beste zeit war als wir massenweise 8.1/8.2 aus den gates gekarrt haben. mit den caps war zwar der combat loot schlechter aber der chestloot noch ok. mitlerweile ist ja beides nicht mehr nennenswert.
      die leute gathern viel, gibt ja nicht mehr viel zu tun und gear verlässt das game nur sporadisch. das merkt man auch anhand der nicht zu leugnenden materialinflation.
      ich muss es nicht gut finden dass ich ein spiel gekauft habe und es jetzt ein komplett anderes ist, das um dem mainstream zu gefallen die eigene idee verkauft hat und es ist mein gutes recht andere darauf hinzuweisen und sie zu warnen :)

      EDIT: ich habe ganz nebenbei im englischen forum was die entwicklung des spiels angeht ähnliche meinungen gelesen. anders begründet aber im kern recht ähnlich....
      da war die rede von dem wort cashgrab. da gehe ich sogar mit. sbi versucht jedem zu gefallen, verliert damit den eigendlichen spielerkern alter tage und möchte bis irgendwann die luft raus ist noch so viel geld wie möglich mitnehmen. es ist jederzeit ein guter zeitpunkt umzudrehen und sich bewusst zu werden was man eigendlich erschaffen wollte.
      ich hate albion nicht bis ans ende seiner tage. ich benenne lediglich was mich zu tiefst stört und mich davon abhält dieses spiel aktiv zu spielen bevor sich etwas ändert.
      natürlich bist du mod und dadurch eventuell ein wenig eingeschränkter was die möglichkeiten angeht kritik zu äußern aber denk mal in ruhe darüber nach was das spiel nun ist, was es mal war und was es mal sein wollte.
      eventuell verstehst du mich dann ein wenig mehr :)

      es ist auch nicht das erste spiel das ich mir mal gekauft habe um dann zu sehen wie es dem mainstream angepasst wird um noch genug rauszupressen bevor es dann tot ist. ich habe ähnliche entwicklungen des öfteren gesehen.
      ich spiele mitlerweile wieder ein 21 jahre altes mmorpg. warum hat das noch 200k aktive tägliche spieler? weil man eben NICHT dem mainstream gefallen möchte und sich inovationen für hans und klaus ausdenkt die an der eigenen idee vorbeischießen.

      EDIT2:
      ein spiel das davon lebt unendlich spielbar zu sein indem sachen das spiel betreten und wieder verlassen braucht mechanismen durch die das gewährleistet wird.
      wenn man mit jedem patch dem spieler eine möglichkeit mehr bietet NICHT zu sterben erzeugt das eine einseitige wirtschaft die sich in dieser art spiel für KEINEN lohnt. sei es nun pvpler, gatherer, trader, crafter etc. für kein teil der spielerschaft ist das was da passiert wünschenswert. das ist glaube ich nicht schwer zu verstehen.....
      eventuell fällt sbi irgendwann etwas ein um diese probleme anzugehen. der punkt an dem sie angefangen haben selbst aktiv in die wirtschaft einzugreifen um erfolgreiche spieler zu bestrafen hat dem spiel so ziemlich jeden reiz genommen.
      eventuell.... irgendwann.... man hofft ja dennoch :)

      EDIT3:
      ich mache dir mal eine liste meines werdegangs.

      anfangs haben wir mats in die black zone städte gehandelt: wurde entfernt
      dann waren wir ganken: nicht entfernt aber zur zeitverschwendung gepatcht
      dann waren wir hellgates spielen: erfolgreich, wurde zur zeitverschwendung gepatcht
      dann haben wir nur noch gvg gespielt: sbi hat sich um die gvg meta nicht groß gekümmert und das war schade aber wir waren dennoch halbwegs erfolgreich. ich habe dann wegen einer person die gilde verlassen und hatte keine lust ein neues team zu starten im letzten mir verbleibendem content.

      du kannst auch diese liste von oben nach unten lesen mit den augen eines gatherers. du wirst feststellen dass diese entwicklung für jeden sehr negativ ausfällt.
      eine softcore sandbox kann halt eben nicht funktionieren....

      und noch ein edit:
      ich lese hier öfter mal drüber, schau mich im forum um ohne viel zu schreiben und frage auch ab und an mal rum wie es dem spiel so geht. ich hatte seit dem ersten lebenszeichen interesse und auch seit closed beta gespielt.
      es ist mir also nicht egal was im spiel so passiert und ich dachte eine weile dass es das nächste game wird das mich für jahre fesselt. es ist eines der wenigen sandbox games momentan und nachdem ccp eve verkauft hat würde ich z.b. dafür meine hand nicht mehr ins feuer legen.
      was aber fakt ist: es sind viele gute sandbox titel angekündigt und bevor ich albion so wie es momentan ist empfehle gebe ich dann doch lieber den rat etwas zu warten. entweder kommt was spielenswertes in der richtung raus oder albion findet ein wenig zur eigenen idee zurück. kann ja auch passieren.....
      ich glaube aber sehr fest daran dass noch mehr leute gehen werden sobald der nächste vernünftige titel in diesem genre kommt.
      warum ich rate es nicht zu kaufen? weil die werbung für das spiel nur noch fake ist. spielergesteuerte wirtschaft..... in die man als entwicklerteam selbst eingreift um zu steuern wer wie viel im game verdient. sehr spielergesteuert muss ich sagen. für einzelne personen oder kleine gruppen bietet albion garnix mehr. alles womit das spiel beworben wird wo man noch zustimmen kann sind die zvz fights und wenn man selber spielt wird man schnell merken dass der großteil der dort anwesenden darauf gar keinen bock haben.
      wems gefällt, schön und gut. wems nicht gefällt, pech gehabt ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von CallMeGosu ()

    • steschu schrieb:

      hallo leute,
      neuling stellt zur sicherheit nur nochmal ne blöde frage ehe er geld ausgibt.
      es gibt also keine möglichkeit ao solo zu spielen als sammler und crafter , weil man in den hochstufigen gebieten nix sammeln kann ohne umgenietet zu werden. (also nicht sicher solo sammeln kann)

      grüße steschu
      Moin

      ganz so heftig, wie Callmegosu es beschrieben hat ist es nun auch nicht - obwohl ich ihm in einigen zustimme

      Albion ist ein Spiel für Grinder, also Spieler, die sehr lange etwas von dem Spiel haben wollen. Du kannst in den blauen und gelben Gebieten in aller Ruhe sammeln und deinen Spielcharakter sowohl beim sammeln, als auch im PvE Kampf leveln.
      Als Anfänger in die High Black zu gehen - ehrlich gesagt warum?

      Wenn du dich dann noch einer der deutschen Gilden anschließt, gibt es immer Spieler, die dich beraten, in der High Black begleiten, dich zum Fame farmen mitnehmen, etc...

      Das Problem, welches Callmegosu und auch ich mit Albion haben - nach über einem Jahr reicht den erfahrenen Spielern der angebotene Content nicht mehr aus, es werden kaum neue Herausforderungen angeboten, kleine Veränderungen haben grosse Auswirkungen auf die High-End Community.

      Es haben sich einige Probleme aufgetan, die im Endeffekt die Spielerbasis schrumpfen ließen, trotz heftiger Spielerproteste hat SBI bisher nichts unternommen

      Die größten Probleme sind zurzeit die Ganking Squads, Gruppen von 5 und mehr Spielern, die regelmäßig die Blackzone nach anderen Spielern abfarmen.
      SBI hat bisher keine Möglichkeiten geschaffen, das Gatherer zumindest eine Chance haben diesen Gruppen zu entkommen.

      Das zweite Problem ist die sogenannte Meta - also die Ausrüstung, die ein Spieler in GvG (Gilde versus Gilde) Kämpfen tragen sollte - um zu gewinnen.
      Sehr viele Waffen, Ausrüstungen sind nicht für GvG's geeignet - Auch hier geben viele Spieler auf, weil sie im Laufe der Zeit das "falsche" Gear gelevelt haben

      Die "politische" Landkarte mit der Allianz und Gildenverteilung ändert sich kaum noch, da kleinere Gilden aus eigener Kraft keine Gebiete erobern können ohne gleich von grossen Allianzen überrannt zu werden

      Es gibt noch viel mehr zu meckern, aber im Grunde ist Albion ein grundsolides Spiel, mit dem du viel Spaß haben kannst.

      Grade für Anfänger bietet das Spiel eine grosse Auswahl an Möglichkeiten und Content.

      Es sind die Langzeitspieler, die wie üblich meckern.

      Grüße
      LordFischi - Member of Fedaykin - Bogenschütze Level (85/100/100/85), Holz Farmer und Bogen Crafter im High End Bereich
    • naja. die langzeitspieler würden ja nicht meckern wenn sie noch das spiel spielen könnten für das sie sich mal entschieden haben.
      alle möglichkeiten des pvp wurden halt auf zvz gelegt. natürlich ganken dich squads aus 5 mann und mehr. das ist ja auch was ich geschildert habe und was ich mit unrentabel meinte. dieser ganze casual schnickschnack zwingt ganker ja dazu in höheren nummern aufzuschlagen.
      was das territory control zeug angeht..... die verkleinerung der map, hatte ich auch angesprochen.
      es ist einfach total einfach mit einem guten team die halbe map zu halten. es gibt einfach wenige gebiete und die möglichkeit jeden tag mehrere gvgs zu spielen, wegen der zeiten. such dir nen team, gönn dir paar twinks, spiel 24/7 gvg und dir gehört die welt XD
      oder machs wie leute die ich nicht benennen möchte und lass das andere machen und bezahlen und wirf sie dann aus der ally weil sie zu wenig abdrücken. das ist ja gang und gebe in der community und auch deswegen halten einzelne leute so viel. man findet immer nen dummen.....
      wenn ich an die große map zurück denke verbinde ich die mit konstanten smallscale fights. 2v2, 2v3, 3v4 etc. niemals war ein fight größer als 10 involvierte leute. eine große map macht gezerge uninteressanter. eine kleine map mit points of interest macht aber genau diese spielweise interessant. dämliche realmgates, hotspots, nur wenige dungeons auf die sich die ganze community aufteilt.
      wie gesagt ist ja alles angesprochen wurden, nicht nur von mir....
      nahezu keiner fand diese geistreichen ideen toll. was am ende für smallscale spieler noch blieb waren halt wirklich nur hellgates. open world fights sind einfach dämlich geworden. entweder der gegner ist weit überlegen und lässt sich darauf ein oder er reitet dank diesen dämlichen cooldowns einfach der sonne entgegen. und selbst wenn man einen bekommt. was bringts? wenn ich mit 3 leuten nen typen dismounte und abschlitze während seine kollegen ins nimmerland reiten hab ich auch nicht gekämpft. es ist einfach lahm.... also sowas von lahm.... das wohl lahmste sandbox game der geschichte....

      ahh, dazu noch was lustiges.
      um endlich mal wieder zu kämpfen sind wir bevor wir aufgehört haben zu zweit in nen gipsy blob geritten und haben die zerlegt.
      wir wollten nochmal aber da wars dann schon nen t2 blob und wir haben das dann leider verloren.
      game of numbers. mehr ist es halt nicht mehr mit diesen mechaniken. klar kann man noch fights rauskitzeln wenn man total unterlegen engaged aber auf faire fights lässt sich keiner ein. lahm halt. damals konnte man 5v5 oder 2v2 spielen. beide parteien waren sich dessen bewusst und haben gekämpft. heute rennen da t4 spasten rum und schmeißen mit gift um zu nerven und die andere partei nicht raus zu lassen. totgepatcht halt. weder loot der kiste noch der gegner ist es wert da rein zu gehen. was bleibt ist halt ein trollfest vom feinsten. und jeder sagts sbi. niemand sagt "na das habt ihr aber gut gemacht. endlich wieder mal bissel mehr content zerstört". keinem gefällts und man ändert nichts. die zahlen spiegeln das auch wieder. es wäre so leicht kleinen gruppen wieder einen anreiz zu geben dieses spiel zu starten. man hat nur keine lust drauf....

      EDIT: so nen zvz kram funktioniert vielleicht in eve. da gibt es aber schlupflöcher für kleine gruppen. den ganzen wormhole space zb. ja, eve glänzt durch die faszination der großen fights aber bietet content für kleine gruppen von spielern. da sollte sich albion ne scheibe abschneiden. eve hat scanning, scrambling etc. kleine fights sind dadurch möglich. das spiel hat keine gefängnisfreikarte für smalscale aber glänzt mit massenfights auf der anderen seite die sich nicht bei 50 spielern schon anfühlen als würde man sich einzelne screenshots mit nem ordendlichen inputdelay anschauen trotz nem ryzen auf 4ghz und ner 1070 oc. die wirtschaft ist gut strukturiert und nach all den jahren gibt es trotz bots keine wirkliche resourceninflation. so hat albion auch mal gestartet. mit ähnlichen konzepten. wir haben das alle geliebt und uns deswegen das spiel geholt. neue spieler können das vielleicht nicht verstehen wenn sie das spiel noch nicht lange kennen. das ist zwar schade aber so sei es halt ^^

      EDIT2: ohne jetzt böse zu klingen. mal schauen was mit albion passiert wenn fractured dann raus kommt.... XD
      sbi... ich glaub da geht euch dann die kohle flöten. gut gemixte inhalte für hardcore und casuals, open world sandbox, für jeden spilstil was dabei.... ich denke das wird das neue große ding wenns fertig ist. das spiel braucht auch nicht jedem zu gefallen bzw sich in diese richtung entwickeln. es bietet von anfang an eine nische für absolut jeden. legend of arya kommt auch diesen monat.... also ich weiß nicht ob sie sich bewusst darüber sind dass die ganzen nörgler gerade alternativen bekommen XD

      EDIT3: oh, falls sich noch wer erinnern kann als der patch mit den realmgates kam. da wurden dann überall 150 sklaven abgestellt und da wurde die blackzone dicht gemacht. ich erinnere mich da noch genau drann. das spiel hat bei weitem nicht mehr die spielerzahl wie zu der zeit (also.... nicht im ansatz.... not even close....) aber da sieht man doch wie geistreich so eine idee ist. da muss man doch nicht lang drüber nachdenken um zu begreifen dass das einfach fail ist.
      will man wirklich so sehr das neue eve online sein ohne zu begreifen dass mans nie sein wird weil man einfach nicht versteht dass welten zwischen forciertem schlechten zvz und einem guten konzept liegen, welches jeden typ von spieler irgendwie einbezieht?

      ja, eve hat auch points of interest ABER eve ist dynamisch. zugänge wechseln, wormholes collabieren und bauen sich neu auf, viele mögliche eingänge die man abriegeln müsste etc.
      albion..... stell nen nackten twink vor den dungeon und schrei ganz laut damit deine carebear freunde das weite suchen können mit mount und bubble wenn da böse menschen in den dungeon kommen.
      horse simulator halt. oder man fightet halt wenns weniger sind. wie schon angesprochen.....

      verglichen mit dem alten df uw. der dungeon eingang war nicht der ausgang, dungeons hatten mehrere eingänge. man wusste nie wen man trifft und wie viele im dungeon sind. nervenkitzel.... da konnten leute sterben! da konnte pvp passieren oO"
      huihuihui. naja, dort hat man halt auch am ende das spiel gekillt mit inovationen die keiner haben wollte aber heutzutage ist die eigene community ja nicht mehr so wichtig. spätestens seit rust wissen wir dass wir nen minesweeper als tetris verkaufen können wenn wir wollen. ok, rust hält sich so halbwegs aber könnte ich die zeit zurückdrehen und würde wissen dass man sich nen komplett neues spiel mit forcewipes ausdenkt dann hätte ichs mir nicht gekauft.
      damit will ich eigendlich nur sagen dass einer der größten gründe für die schnellebigkeit heutzutage in dieser industrie der fakt ist dass es total normal ist viel zu viel umzukrämpeln obwohl die spieler das garnicht wollen. man vermarktet etwas und bewirbt sein projekt, krämpelt es dann aber komplett um, streicht content, forciert content etc. das ist in meinen augen halt schon betrug denn ich habe mir etwas mit konzept x gekauft und fand das gut. wenn ich dann aber nächstes jahr spiel y habe dann fühle ich mich persönlich einfach verarscht. neue sachen sind toll aber für neue sachen muss man nicht alte streichen. um einem teil der spieler zu gefallen muss man nicht einem anderen teil den spielspaß nehmen.
      ja, ist alles nur ein spiel. leider aber eins, das micht 100 euro gekostet hat und ich hab schon damals nen auge zugedrückt als ich noch nicht mal den headstart spielen konnte wegen serverproblemen.

      ach ja. der arme kerl da oben fragt explizit nach solo spielern. man hat den ganzen hg loot quasi in den territory control pool gekippt und diesen leuten noch mehr einfluss gegeben. entweder man schließt sich einer dieser allys an und prostutuiert sich oder man vergnügt sich halt mit dem low content. es gibt schon ein paar faire communities und ich hab selber auch schon in solchen gespielt aber zwangsläufig hängen die immer irgendwo mit einem fuß im blackzone bordell, auch wenn die gilde an sich ganz cool ist.
      wirklichen zusammenhalt wirst du selten finden. du wirst ausgetauscht bis die leute die dich austauschen ausgetauscht werden. ohne witz, so funktioniert blackzone politik und gvg. das ganze spiel ist durch den zvz kram darauf ausgelegt dass eine hand voll leute profitieren, weil sie zu lenken wissen. das sind keinesfalls dumme menschen, im gegenteil. mir fallen jetzt aber spontan 2 ein die ich als absolute psychopathen bezeichnen würde.
      es ist kein solospiel, es ist kein spiel für kleine gruppen und es ist auch nur ein spiel für riesen communities wenns dir spaß macht die seife aufzuheben. denn wie gesagt, smallscale war gestern. heute ist es game of thrones.

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von CallMeGosu ()

    • ok.... ich hatte gerade eine mail im postkasten....
      kann es sein dass sbi mit dem nächsten patch wieder etwas richtung smalscale machen möchte?

      -neuer 5v5 content
      -hellgate loot verbessert
      -gruppensuche
      -t8 zurück in die open world

      euer ernst?
      ich schaus mir auf jeden fall an. ich hoffe wirklich dass es gut wird. das sieht mir nach dem ersten schritt aus in die richtige richtung.
      ich hätte nicht damit gerechnet aber sbi, ich muss zugeben..... ich bin neugierig....

      ich hätte meinen alten eintrag editiert, hätte aber das limit überschritten. deswegen diesen doppelpost mal als anhang zu meiner kritischen betrachtung :) ich hoffe ja wirklich dass zumindest richtung competitive ein lichtblick besteht.
      ok, die ganzen open world geschichten stehen nach wie vor im raum aber wenn der neue mode gut wird und der hellgate patch leute dazu animiert dort wieder zu erscheinen mit der intention zu kämpfen..... dann kann ich zumindest sagen ich hätte wieder einen grund einzuloggen und auch eine beschäftigung. den open world kram würde ich wohl dennoch nicht spielen, da mir das aus oben genannten gründen stinkt aber ich (und ich denke auch viele andere) haben zumindest wieder die möglichkeit auf eine form fairen pvps.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CallMeGosu ()

    • Ach CallMeGosu, da stellt jemand eine Frage - nämlich ob er das Game auch als Solist spielen kann - und Du nutzt es als Bühne zur Selbstdarstellung, respektive um Deinen Frust abzulassen. Du hast aufgehört mit Albion, was Dein gutes Recht ist. Aber dann sei konsequent und gehe. Zwar hat niemand hier danach gefragt, dennoch hast Du auf alternative Games hingewiesen. Spiel sie!


      @Steschu: Orientiere Dich am Kommentar von LordFischi oder den anderen Leuten. Du kannst das Game solo spielen, insbesondere als Gatherer. Früher oder später wirst Du Dich ohnehin einer Gilde anschließen. Die Gildenlandschaft ist vielfältig, da wirst Du ziemlich sicher fündig. Ich spiele Albion seit nunmehr 15 Monaten und habe noch immer Spaß damit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seibrich ()

    • Neu

      steschu schrieb:

      hallo leute,
      neuling stellt zur sicherheit nur nochmal ne blöde frage ehe er geld ausgibt.
      es gibt also keine möglichkeit ao solo zu spielen als sammler und crafter , weil man in den hochstufigen gebieten nix sammeln kann ohne umgenietet zu werden. (also nicht sicher solo sammeln kann)

      grüße steschu
      Hör auf den Onkel Seibrich bzw. LordFischi :)