Craftingberufe die sich lohnen

    • Craftingberufe die sich lohnen

      Hallo zusammen

      Ich bin noch relativ neu und mich reizt der Aspekt des craftens und der Wirtschaft im Spiel.

      ich habe dazu 1 2 Fragen und hoffe das ihr mir einige dieser beantworten könnt.

      1; kann man auch nur crafted und versorgen ohne zu kämpfen?

      2, welcher Beruf oder welche Kombinationen lohnen sich, wenn man dabei auch etwas verdienen möchte?

      3; wie viele Berufe kann, oder sollte man maximal, verfolgen?


      Aktuell bin ich Berufstechnisch offen für fast alles was wenn es sich auch lohnt und Spass macht.
      Egal ob Kochen, Tränke, Bauernhof, Waffen usw….

      Für den Kampfaspekt werde ich mir wohl zu einen anderen Zeitpunkt einen eigenen Char bauen.



      Ich danke Euch
      Beste Grüsse

      Ps: vielleicht gibt es ja auch grössere Gilden die crafter aufnehmen und kein Voice voraussetzen?
    • Hey,
      ja man kann auch nur craften ohne zu kämpfen, das ist gar kein Problem solange du dich in den royalen Städten (Fort Sterling, Lymhurst etc.) - nicht Caerleon - aufhälst. Und auch in Caerleon ist das möglich wenn du einmal dort bist und dann alles dort am Markt machst.
      Generell kann sich eigentlich alles beim Herstellen lohnen (mir wäre nichts bekannt was sich auf keinen Fall lohnt), ich empfehle aber immer selber noch mal durchzurechnen weil sich z.B. einzelne Gegenstände einer Kategorie zeitweise nicht lohnen könnten. Und du solltest natürlich auf die verschiedenen Herstellungsarten vorbereitet sein, so würde ich z.B. am Anfang nicht empfehlen direkt Equipment zu craften, weil du für die besten Margen einiges investieren musst (was sich dann nach etwas (längerer) Zeit ausbezahlt hat) - namentlich Häuser für Arbeiter.
      Da du ja trotzdem etwas herstellen willst (um dann an das Budget zu kommen) und du sowieso dein Fokus nicht verschenken solltest empfehle ich ganz am Anfang vermutlich am ehesten mal in die Landwirtschaft zu schauen auf der privaten Insel (weil kaum Budget nötig) und/oder das Refinen von Rohresourcen.

      Wenn du dann Resourcen refinen willst (oder auch craftest) gibt es natürlich ein paar Mechaniken zu beachten. So gibt es eine sogenannte Resource Return Rate (RRR) die dir Resourcen zurück gibt die im Crafting-Prozess verwendet werden. Die RRR kann einerseits erhöht werden durch Craften in der Stadt (statt auf einer Insel zB) oder noch mehr in Hideouts, was aber Transportrisiken mit sich bringt. Weiter noch durch den Einsatz von Fokus (mit Premium bekommst du 10.000 Fokus in 24h) und wenn du in der 'richtigen' Stadt craftest - Städte haben verschiedene Herstellungs-Boni die du sehen kannst wenn du die Karte einer Stadt aufmachst und oben rechts auf einen kleinen Pfeil klickst. Dann gibt es neben dem RRR natürlich auch Steuern auf die Stationen in Städten (weil sie von anderen Spielern betrieben werden), welche sich mithilfe der Itemvalue berechnen (nicht dem Silberwert am Markt).
      Dazu kommen dann bei Crafting noch Arbeiter (diese gibt es generell für Crafting und Sammelberufe (auch einen fürs Kämpfen ggn. Mobs), nicht für refining): Wenn du die Tätigkeit des Berufs ausführst und ein Journal des Arbeiters dabei hast füllt sich dieses Journal, volle Journale kann man einem Arbeiter geben und dieser bringt einem dann nach 22h Materialien zurück (du kannst die Journale auch auf dem Markt ein- und verkaufen).

      Generell empfehle ich dir wenn du viel mit der Wirtschaft in Albion machen willst dir ein (oder mehrere) eigene Spreadsheets anzulegen in denen du dir alles ausrechnen kannst. Wenn du es dir ausrechnest siehst du selber am besten ob etwas profitabel ist oder nicht (und warum nicht) :thumbup:

      E: Ganz die letzte Frage vergessen.. Also theoretisch kannst du alles auf einem Charakter lernen, viel Profit beim Herstellen liegt aber in der Nutzung von Fokus (als begrenzte Resource) wodurch du rein für effizienz einen eigenen Charakter inklusive Premium haben willst für jeden neuen 'Typ' den du herstellst (also z.B. 1 Charakter für Plattenrüstungen und 1 Charakter für Lederrüstungen - du brauchst keinen eigenen für Soldatenrüstung und noch einen für Beschützerrüstung). Damit hast du dann für alles was du machen willst den ganzen Fokus eines Charakters und kannst beides effektiv machen (statt den Fokus aufzuteilen oder dich für eins zu entscheiden (wodurch die Level im anderen keinen Nutzen mehr haben)).
      MfG

      Dexter

      ~I Know You Are, But What Am I?

      The post was edited 1 time, last by Dexter ().

    • prinzipiell ist alles möglich.
      mit insel und buch return hast du kleinere profite bei den meisten niedrigen sachen auch in den außenstädten.
      wenn du das große geld willst kommst du um die redzone nicht herum, musst jedoch nicht zwangsläufig kämpfen.
      mitlerweile gibt es viele mounts in vielen preisklassen und ein guter umgang mit dem mount wird deine tode auf einem minimum halten.
      einfache transportmounts gibt es ab einer mille.
      mit fokus machst du auch ohne all das gute gewinne aber fokus ist eine begrenzte resource. willst du dich von dieser abkoppeln kommst du langfristig nicht um den bm und caerleon herum (der dir auch ganz andere absätze ermöglicht. du kannst garnicht so viel craften wie du verkaufen kannst).