Das Verhältnis zwischen sicheren und PvP Zonen

    • Das Verhältnis zwischen sicheren und PvP Zonen

      In diesem Beitrag möchten wir unsere Ansichten mit euch teilen, was die Beziehung zwischen sicheren Zonen und PvP Zonen betrifft. Das richtet sich insbesondere an diejenigen von euch, die denken, dass wir bei der Entwicklung bestimmter Aspekte des Spiels der PvP Erfahrung in irgendeiner Weise Schaden zufügen. Das Gegenteil ist der Fall.

      Wie man aktive PvP Zonen erschafft

      Eines der Hauptziele für Albion Online ist es, durchgängig aufregendes, full loot PvP und GvG anzubieten. Das wird hauptsächlich in den nicht eingeschränkten roten Zonen des Spiels ablaufen.

      Wenn Du ein Hardcore PvP Spieler bist, dann willst Du, dass diese Zonen aktiv genutzt werden und bevölkert sind. Und das nicht nur, wenn das Spiel neu ist, sondern auch noch Jahre später.

      Nun ist es so, dass viele Hardcore PvP Spiele nicht wirklich Fuß fassen konnten oder die Spielerzahl stagnierte (wie Mortal Online oder Darkfall). Auf der anderen Seite gibt es aber auch Spiele wie Eve Online, die zu jeder Zeit zehntausende Spieler online haben.

      Warum ist das so?

      Sichere Zonen und PvP Zonen wirken zusammen und nicht gegeneinander

      Um ein Full Loot PvP Spiel auf lange Sicht erfolgreich zu gestalten, braucht man eine große Spielerschaft, welche sich an der spielergesteuerten Wirtschaft beteiligen und einen regelmäßigen Fluss an PvP interessierten Spielern bieten.

      Diese Basis an Spielern muss die Möglichkeit haben, das Spiel vernünftig spielen zu können ohne ins PvP gezwungen oder gelangweilt zu werden, sollten sie es nicht tun. Versucht man Spieler zu PvP zu zwingen, werden sie das Spiel einfach verlassen. Bietet man ihnen aber eine tolle Erfahrung an, dass sie schrittweise lernen und sich weiterentwickeln können, dann stehen die Chancen gut, dass ein großer Teil sich dem PvP zuwendet oder es zumindest einmal ausprobiert. Das genau ist der Grund, warum Eve Online nach 10 Jahren immer noch gedeiht und Mortal Online mit einer extrem kleinen Spielerschaft zu kämpfen hat.

      Unsere Herangehensweise
      • Eine angenehme Erfahrung mit sicheren Zonen für neue Spieler anbieten (und gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass wir nicht mit Themepark Spielen wie World of Warcraft konkurrieren können)
      • Spielern einen sanften Übergang zwischen sicheren und PvP Zonen und den Anreiz eines richtigen Verhältnisses zwischen Risiko und Ertrag anbieten. Beachtet dazu bitte die Diskussion zu gelben Zonen
      • Sicherstellen, dass die Erträge auch dem Risiko der jeweiligen Zone korrekt entsprechen: die beste Ausrüstung und auch die besten Dungeons gibt es nur in den roten Zonen

      Wir sind davon überzeugt, dass die oben genannte Herangehensweise eine Win-Win Situation für alle Spieler darstellt:
      • Für neue und freundlich gesinnte Spieler bedeutet das, dass sie einen leichteren Einstieg in das Spiel haben und nicht zum PvP gezwungen werden, wenn sie sich dazu noch nicht bereit fühlen.
      • Für die Hardcore Spieler welche ständig nach PvP suchen bedeutet das, dass es eine große Spielerschaft geben und es genug Action in den PvP Zonen geben wird.


      (der Text wurde übersetzt von @Tito . Quelle: Relationship between safe zones and PvP zones)